Königsbasilikum

 

Der Name Basilikum (vasilikós) kommt ursprünglich aus dem Griechischen und heißt „königlich“. In wissenschaftlichen Untersuchungen findet vor allem das Königsbasilikum oder Indische Basilikum Beachtung. Für die Hindus ist es eine heilige Pflanze. Man sagt, die Göttin Tulasidevi sei in die Gestalt dieser Heilpflanze geschlüpft, um den Menschen zu dienen und sie zu schützen.

…………….

In der ayurvedischen Heilkunde hat Basilikum seit Jahrtausenden einen hohen Stellenwert. Es zeichnet sich durch seinen hohen Gehalt an Vitamin A und C aus.

 

Gesunde Nährstoffe

Vitamin C

unterstützt eine gesunde Funktion des Immunsystems, eine normale Kollagenbildung, eine gesunde Funktion der Blutgefäße, der Knochen, des Zahnfleisches, der Haut und der Zähne. Vitamin C trägt außerdem bei zur Verringerung von Müdigkeit und Erschöpfung sowie zum Schutz der Zellen vor oxidativem Stress. Außerdem erhöht Vitamin C die Eisenaufnahme.
Gilt für Lebensmittel, die pro 100 g mind. 12 mg Vitamin C liefern (15% der Referenzmenge).

Vitamin A

trägt zu einem normalen Eisenstoffwechsel sowie zur Erhaltung normaler Schleimhäute, normaler Haut und normaler Sehkraft bei. Außerdem unterstützt es die gesunde Funktion des Immunsystems und hat eine Funktion bei der Zellspezialisierung.
Gilt für Lebensmittel, die pro 100 g mind. 0,12 mg Vitamin A liefern (15 % der Referenzmenge).

Gesunde Zähne

Mit Vitamin C für eine normale Kollagenbildung für eine gesunde Funktion der Zähne
Gilt für Lebensmittel, die pro 100 g mind. 12 mg Vitamin C liefern (15 % der Referenzmenge).

Eisenstoffwechsel

Mit Vitamin A zur Unterstützung des Eisenstoffwechsels
Gilt für Lebensmittel, die pro 100 g mind. 0,12 mg Vitamin A liefern (15 % der Referenzmenge).