Edelkastanie

 

Die Edelkastanie wird auch Esskastanie genannt und ist nicht mit den Rosskastanien verwandt, sondern mit den Buchen und Eichen. Sie breitete sich durch die alten Römer nach und nach in ganz Europa aus. Heute wird ihr Anbau besonders in warmen mediterranen Ländern wie Italien (Tessin), Spanien, Frankreich und Portugal betrieben. Doch auch nördlich der Alpen ist die Edelkastanie in klimatisch begünstigten Regionen zuhause. So gibt es in der deutschen Pfalz weitläufige, wunderschöne Esskastanienwälder.
Edelkastanien bestechen durch ihre Vielfalt an Inhaltsstoffen: Komplexe Kohlenhydrate (Ballaststoffe) sowie zahlreiche Vitamine (Vitamin C, B1, B2, B6, Folsäure) und Mineralstoffe (Eisen, Kalium, Kupfer, Magnesium, Mangan).
Zudem sind sie glutenfrei.

…………….

Maronen sind übrigens eine Unterart der Edelkastanie und werden speziell gezüchtet. Sie sind größer und haben eine Schale, die sich leichter schälen lässt.

 

Gesunde Nährstoffe

Vitamin C

unterstützt eine normale Kollagenbildung, eine gesunde Funktion der Blutgefäße, der Knochen, des Zahnfleisches, der Haut sowie der Zähne. Vitamin C trägt außerdem bei zur Verringerung von Müdigkeit und Erschöpfung sowie zum Schutz der Zellen vor oxidativem Stress. Außerdem erhöht Vitamin C die Eisenaufnahme.
Gilt für Lebensmittel, die pro 100 g mind. 12 mg Vitamin C liefern (15% der Referenzmenge).

Vitamin B1

trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel, zu einer normalen Funktion des Nervensystems und zu einer gesunden Herzfunktion bei.
Gilt für Lebensmittel, die pro 100 g mind. 0,17 mg Vitamin B1 liefern (15 % der Referenzmenge).

Vitamin B2

trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel, zu einer normalen Funktion des Nervensystems zur Erhaltung normaler Haut sowie normaler Schleimhäute bei. Außerdem trägt es zur Erhaltung normaler Sehkraft, zu einem normalen Eisenstoffwechsel sowie zur Erhaltung normaler roter Blutkörperchen bei.

Gilt für Lebensmittel, die pro 100 g mind. 0,21 mg Vitamin B2 liefern (15 % der Referenzmenge).

Vitamin B6

trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel, zu einer gesunden Funktion des Immunsystems und des Nervensystems sowie zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei. Außerdem trägt es zu einem normalen Eiweiß- und Glycogenstoffwechsel, zur Regulierung der Hormontätigkeit, zur Bildung normaler roter Blutkörperchen sowie zu einem normalen Homocystein-Stoffwechsel bei.
Gilt für Lebensmittel, die pro 100 g mind. 0,21 mg Vitamin B6 liefern (15 % der Referenzmenge).

Folsäure

trägt zu einer normalen Aminosäuresynthese, zu einer normalen Blutbildung und zu einem normalen Homocystein-Stoffwechsel bei. Außerdem trägt es zu einer normalen psychischen Funktion, zu einer gesunden Funktion des Immunsystems sowie zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei. Zudem hat Folsäure eine Funktion bei der Zellteilung.
Gilt für Lebensmittel, die pro 100 g mind. 30 µg Folsäure liefern (15 % der Referenzmenge).

Eisen

trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel, zu einer gesunden Funktion des Immunsystems sowie zur Verringerung von Müdigkeit und Erschöpfung bei. Außerdem unterstützt es den normalen Sauerstofftransport im Körper sowie die Bildung von roten Blutkörperchen und Hämoglobin.
Gilt für Lebensmittel, die pro 100 g mind. 2,1 mg Eisen liefern (15 % der Referenzmenge).

Magnesium

trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel, zur Verringerung von Müdigkeit und Erschöpfung, und zu einer normalen Funktion des Nervensystems bei. Außerdem unterstützt es die Erhaltung normaler Knochen, eine gesunde Muskelfunktion sowie eine normale Eiweißsynthese.
Gilt für Lebensmittel, die pro 100 g mind. 57 mg Magnesium liefern (15 % der Referenzmenge).

Kalium

trägt zu einer normalen Funktion des Nervensystems und zu einer normalen Muskelfunktion bei.
Gilt für Lebensmittel, die pro 100 g mind. 300 mg Kalium liefern (15 % der Referenzmenge).

Kupfer

trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel, zu einer normalen Funktion des Immunsystems und des Nervensystems sowie zur Erhaltung von normalem Bindegewebe bei. Außerdem trägt es dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen.

Gilt für Lebensmittel, die pro 100 g mind. 0,15 mg Kupfer liefern (15 % der Referenzmenge).

Mangan

trägt dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen. Zudem trägt es zu einem normalen Energiestoffwechsel, zur Erhaltung normaler Knochen, sowie zu einer normalen Bindegewebsbildung bei.

Gilt für Lebensmittel, die pro 100 g mind. 0,3 mg Mangan liefern (15 % der Referenzmenge).

Energie

Mit Vitamin B1 zur Unterstützung des Energiestoffwechsels
Gilt für Lebensmittel, die pro 100 g mind. 0,17 mg Vitamin B1 liefern (15 % der Referenzmenge).

Immunsystem

Mit Folsäure für das Immunsystem
Gilt für Lebensmittel, die pro 100 g mind. 30 µg Folsäure liefern (15 % der Referenzmenge).

Kollagen

Mit Vitamin C für eine normale Kollagenbildung
Gilt für Lebensmittel, die pro 100 g mind. 12 mg Vitamin C liefern (15% der Referenzmenge).

Bindegewebe

Mit Kupfer zur Erhaltung des Bindegewebes
Gilt für Lebensmittel, die pro 100 g mind. 0,15 mg Kupfer liefern (15 % der Referenzmenge).